An- und Abreise

Am Anreisetag kann die Wohnung ab 16.00 Uhr bezogen werden. Am Abreisetag ist die Unterkunft bis 10.00 Uhr zu räumen.

Rechte und Pflichten aus dem Gastaufnahmevertrag

  1. Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald die Wohnung bestellt und zugesagt oder, falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereitgestellt ist.
  2. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig, auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.
  3. Der Gastgeber (Vermieter) ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung der Wohnung dem Gast Schadenersatz zu leisten.
  4. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistung den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu zahlen, abzüglich der vom Vermieter ersparten Aufwendungen. Die Einsparungen betragen bei Ferienwohnungen 10% des ausgewiesenen Endpreises.
  5. a) der Gastgeber ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene Wohnungen nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden.
    b) Bis zur anderweitigen Vergabe der Wohnung hat der Gast für die Dauer des Vertrages den nach Ziffer 4 errechneten Betrag zu zahlen.
  6. Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Betriebsort.

Reiserücktrittversicherung

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittversicherung. Diese schützt Sie vor finanziellen Folgen, wenn Sie Ihre gebuchte Reise aus wichtigen Gründen z. B. wegen Krankheit oder Unfall gar nicht erst antreten können oder vorzeitig abbrechen müssen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine der oben genannten Bedingungen nicht rechtsgültig sein, so wird sie durch eine rechtsgültige Form ersetzt. Die anderen Bedingungen bleiben davon unberührt.